Element 3

Never mind the Nineties

Eine Medienarchäologie des Kunststandorts Berlin

ca. 180 Seiten, ca. 50 Abbildungen, Audio, Video, Deutsch

ISBN 978-3-947295-50-0 epub

November 2019

Deutsch

Während die 1990er Jahre gerade dabei sind, Geschichte zu werden, führt das Buchprojekt eine Archäologie der von ihr verbliebenen Dokumente und Überbleibsel durch: Diese Archäologie der 1990er Jahre beschäftigt sich mit einer Zwischenzeit, die einerseits als „jüngstvergangene“ (Walter Benjamin) noch keine verbindliche Geschichte geworden ist.

Medium: Zeitung Gespräche mit Stephan Geene A.N.Y.P. [Anti New York Pläne] und Ulrike Steglich, scheinschlag

Medium: Archiv Gespräch mit der Künstlerin Bettina Allamoda

Medium: Büro Gespräch mit dem Gründer des Büro Friedrich, Waling Boers

Medium: Vinyl-Schallplatte Gespräch mit Technoclub-Betreiberin und DJ Mo Loschelder

Medium: VHS-Video Gespräch mit Video-Hausbesetzungs-Aktivist Ak Kraak, Manuel Zimmer

Medium: Plakat Gespräch mit Carl Hegemann und Bernd Frank, Volksbühne Berlin

Knut Ebeling

Deutsch

Knut Ebeling ist ein deutscher Philosoph, Medientheoretiker und Kunstkritiker. Seit 2009 ist er Professor für Medientheorie und Ästhetik im Fachgebiet Theorie und Geschichte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Er lebt und lehrt in Berlin.

Annette Maechtel

Deutsch

Annette Maechel lebt und arbeitet als selbständige Kuratorin, Kunst- und Kulturwissenschaftlerin und Dozentin in Berlin. Ihr Forschungsschwerpunkt beschäftigt sich explizit mit Berlin als einem politischen und diskursiven Raum. Ihr kuratorischer Ansatz ist recherchebasiert, meist kollektiv und nutzt unterschiedlichste Medien und Formate u.a. temporäre Räume, Publikationen, Spaziergänge, Radioprogramme, aber auch institutionelle Ausstellungen.
2018 schloss sie ihre Dissertation an der HGB Leipzig ab. Seit 2017 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Einstein-Forschungsvorhaben „Autonomie und Funktionalisierung“ an der UdK Berlin, Institut für Theorie und Geschichte der Gestaltung.

Heimo Lattner

Deutsch

Studium an der Akademie der Bildenden Künste Wien und am Whitney Independent Study Program, NY. Mitbetreiber des Projektraums General Public Berlin (2005–2015). Seit 2015 Redaktionsmitglied der “Berliner Hefte zur Geschichte und Gegenwart der Stadt” und Co-Hrsg. von „Ibid. – szenische Lesungen aus Dokumenten der Berliner Stadt-und Kunturpolitik“. Seit 2017 Forschung zum Thema „Autonomie und Funktionalisierung der Kunst” an der UdK Berlin. Lehrauftrag am Institut für Geschichte und Theorie an der KH-Weißensee (2017–2018).

Ähnliche Bücher