Element 3

Deutsch

ee-purplenoise4

FREITAGKÜCHE FRANKFURT

Donnerstag, 11. Oktober

Ab 21 Uhr: Präsentationen und Lesungen mit der Künstlerin Tabea Nixdorff aus dem Essay »Fehler lesen. Korrektur als Textproduktion« (Spector Books), mit Tom Lamberty über die beiden Merve-Bände zum Ausstellungsprojekt »The Most Dangerous Game«, mit Janine Sack zum Projekt »#PurpleNoise – Feminist Noisification of Social Media« (EECLECTIC), mit der Künstlerin Cornelia Sollfrank zum Reader »Die schönen Kriegerinnen. Technofeministische Praxis im 21. Jahrhundert« (transversal texts) sowie mit Nora Sdun von Textem und dem Herausgeber Karl-Josef Pazzini zum neuen Gewand von »Riss, Zeitschrift für Psychoanalyse«.

#PurpleNoise – Feminist Noisification of Social Media demnächst als E-Book

 

 
 

 

NEUERSCHEINUNGEN

VORSCHAU

EECLECTIC

Deutsch

EECLECTIC ist ein Verlag für digitale Publikationen im Bereich visueller Kultur. Neben der Möglichkeit der schnellen und weltweiten Verbreitung von relevanten Themen und Projekten, möchte EECLECTIC das mediale Potential von digitalen Publikationen nutzen und erforschen.

EECLECTIC gestaltet Veröffentlichungen, die auf innovative Weise Werke aus Bereichen wie Kunst, Theater, Film, Architektur präsentieren.

English

EECLECTIC is a publishing house for digital publications in the field of visual culture. We wish to utilize and explore the full potential of digital media and the possibility of fast, worldwide distribution of relevant projects and topics.

EECLECTIC creates publications which showcase and contextualize in innovative ways selected works from the areas of art, film, theatre, theory and visual culture.

KOOPERATIONEN
EECLECTIC ist daran interessiert, neben den eigenen Publikationen, die digitalen Versionen von unabhängigen VerlegerInnen und Institutionen zu veröffentlichen und zu verbreiten.

Die erste Kooperation besteht mit den Berliner Heften zu Geschichte und Gegenwart der Stadt, deren Heftreihe komplett digital veröffentlicht werden.